Juniorwahl zur Bundestagswahl 2017

Die Jahrgänge 8 und 9 sowie der SoWi-Kurs 7 hatten am vergangenen Freitag, dem 22. September 2017 die Gelegenheit, an der Juniorwahl 2017 zur Bundestagswahl teilzunehmen.

Wie auch bei der Juniorwahl 2017 zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, die im Mai 2017 stattgefunden hat, war Herr Münzner wieder der Wahlleiter, der unsere Schule für die Wahl angemeldet und organisiert hat. Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer waren diesmal Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9. Wie auch bei der letzten Wahl wurde eine Wahlbenachrichtigung an jede Schülerin und jeden Schüler ausgehändigt, die am Tag der Wahl im Wahllokal – Raum 214, Turm 2 – an die entsprechenden Wahlhelfer überreicht wurde. Im Politikunterricht wurden die Klassen in den Wochen vor der Wahl ausreichend vorbereitet.

Die Wahl fand während des ersten Blocks (8.15 – 9.45 Uhr) und der ersten Hälfte des zweiten Blocks (10.05 – 10.50 Uhr) statt. Zuerst waren die drei Klassen der Stufe 9 an der Reihe, gefolgt vom Jahrgang 8, der in Form des Wahlpflichtfaches erschien. Der SoWi-Kurs 7 war als Letzter dran. Nach der Wahl wurden die Stimmen von den Schülern des SoWi-Kurs 7 ausgezählt.


Ergebnisse (bundesweit):

Die Ergebnisse zur Wahl wurden zeitgleich mit den Ergebnissen der echten Wahl am gestrigen Sonntag (24.09.) um 18.00 Uhr publik gemacht.

Bundesweit nahmen 3.490 Schulen an der Wahl teil. Wahlberechtigt waren 958.462 Personen, von denen 796.332 ihre Stimmen abgegeben haben. 16.248 Stimmen waren ungültig. Die Union landet mit 27,0% an erster Stelle. Ihr folgt die SPD 19,3%. Die Grünen erreichen mit 17,9% Platz 3. Die FDP bekam 8,8%, gefolgt von der Linken mit 7,3%. Die AfD erreichte 6.0% der Stimmen. Die restlichen Parteien haben insgesamt 13,7% erhalten.


Ergebnisse (Schule):

196 Schülerinnen und Schüler unserer Schule waren wahlberechtigt. Insgesamt gaben 175 (89,3%) ihre Stimme ab. Bei der Erststimme standen die folgenden Direktmandate im Bundestagswahlkreis 100 (Rheinisch-Bergischer Kreis) zur Wahl:

  • Hermann-Josef Tebroke (CDU) – 64 Stimmen (36,6%)
  • Nikolaus Kleine (SPD) – 18 Stimmen (10,3%)
  • Christian Lindner (FDP) – 42 Stimmen (24,0%)
  • Dr. Roland Hartwig (AfD) – 26 Stimmen (14,9%)
  • Maik Außendorf (Bündnis 90/Die Grünen) – 17 Stimmen (9,7%)
  • Lucie Misini (Die Linke) – 7 Stimmen (4,0%)
  • Joachim Orth (Freie Wähler) – 1 Stimme (0,6%)

Das folgende Kreisdiagramm zeigt die Ergebnisse der Zweitstimme, die an unserer Schule ausgewertet wurden:

CDU – 54 Stimmen (30.9%)
SPD – 28 Stimmen (16,0%)
FDP – 28 Stimmen (16,0%)
AfD – 27 Stimmen (15,4%)
Bündnis 90/Die Grünen – 20 Stimmen (11,4%)
Die Linke – 4 Stimmen (2,3%)

Sonstige (7,9%):

  • Piraten – 4 Stimmen (2,3%)
  • Die Partei – 2 Stimmen (1,1%)
  • Tierschutzpartei – 2 Stimmen (1,1%)
  • ÖDP – 2 Stimmen (1,1%)
  • NPD – 2 Stimmen (1,1%)
  • Freie Wähler – 1 Stimme (0,6%)
  • V-Partei³ (0,6%)

 

Weitere Informationen zur Juniorwahl können Sie / könnt ihr unter www.juniorwahl.de finden.

Daniel Kremer
Chefredakteur